++ ++

 

  

 

 

 

 

 

 Die Ökumene

Für die einen ist es ein gangbarer Weg zur sichtbaren Einheit aller christlichen Kirchen, für die anderen das geistliche Babylon aus dem Buch der Offenbarung. Mit einem Leib und vielen Gliedern hatte einst Paulus die damalige Einheit der Christenheit definiert. Seitdem hat sich die Christenheit in zahllose Konfessionen zertrennt. Wäre eine neue sichtbare Einheit, ohne eine geistliche Einheit, im Sinne Jesu und der Apostel? Was sagten Jesu und die Apostel über die Einheit der Gemeinde Jesu? Nachfolgende Bibeltexte sollen dazu dienen, diese Fragen zu beantworten.

 

Eins in Christus

„Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. Gleichwie du mich gesandt hast in die Welt, so sende ich sie auch in die Welt. Ich heilige mich selbst für sie, auf dass auch sie geheiligt seien in der Wahrheit. Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, so durch ihr Wort an mich glauben werden, auf dass sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir; dass auch sie in uns eins seien, auf dass die Welt glaube, du habest mich gesandt.“ Joh.17.17-21

„Bleibet in mir und ich in euch. Gleichwie die Rebe kann keine Frucht bringen von ihr selber, sie bleibe denn am Weinstock, also auch ihr nicht, ihr bleibet denn in mir. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“ Joh.15.4+5

„Gleichwie mich mein Vater liebt, also liebe ich euch auch. Bleibet in meiner Liebe! So ihr meine Gebote haltet, so bleibet ihr in meiner Liebe, gleichwie ich meines Vaters Gebote halte und bleibe in seiner Liebe.“ Joh. 15.9+10

„Und ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stalle; und dieselben muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und wird eine Herde und ein Hirte werden.“ Joh.10.16

 

Ökumene der Apostel

„Denn gleichwie ein Leib ist, und hat doch viele Glieder, alle Glieder aber des Leibes, wiewohl ihrer viel sind, doch ein Leib sind: also auch Christus.“ 1.Kor.12.12

„Nun aber sind der Glieder viele; aber der Leib ist einer.“ 1.Kor.12.20

ein Herr, ein Glaube, eine Taufe.“ Eph.4.5

„so ich aber verzöge, dass du wissest, wie du wandeln sollst in dem Hause Gottes, welches ist die Gemeinde des lebendigen Gottes, ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit.“  1.tim 3.15

„und seid fleißig, zu halten die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.“ Eph.4.3

„Denn Gott ist treu, durch welchen ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.“ 1. Kor.1.9

„so erfüllet meine Freude, dass ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einhellig seid. Phil.2.2

„Sie blieben aber beständig in der Apostel Lehre und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.“ Apg.2.42

„Nun erfahre ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht, sondern in jeglichem Volk, wer ihn fürchtet und recht tut, der ist ihm angenehm.“ Apg.10.34+35

„Ist nun bei euch Ermahnung in Christo, ist Trost der Liebe, ist Gemeinschaft des Geistes, ist herzliche Liebe und Barmherzigkeit.“ Phil.2.1