++ ++

 

  

 

 

 

 

 

 Der heilige Geist

auch „Geist Gottes“ oder „Geist des Herrn“ genannt. Obwohl sein Wesen weder durch die Propheten noch durch Jesus oder die Apostel eindeutig erklärt wurde, gibt es über den heiligen Geist innerhalb der Christenheit viele spekulative Lehren. Hinzu kommt, dass die althebräische Sprache für „Geist“, „Atem“ und „Wind“ das gleiche Wort verwendet. Und es gibt keinen Text in der Bibel, in dem der heilige Geist namentlich angebetet wird. Die nachfolgende Auswahl von Bibeltexten soll dazu beitragen, zwischen menschliche Lehren und biblische Aussagen unterscheiden zu können.

 

Im AT heißt es u. a. zu diesem Thema:

Und der Geist Gottes schwebte über dem Wasser.“ (1.Mo. 1.2)

„und hat ihn erfüllt mit dem Geist Gottes, dass er weise, verständig, geschickt sei zu allerlei Werk.“ (2.Mo.35.31)

„Und da sie kamen an den Hügel, siehe, da kam ihm ein Prophetenhaufe entgegen; und der Geist Gottes geriet über ihn, dass er unter ihnen weissagte.“ (1. Sam.10.10)

„Der Geist Gottes hat mich gemacht, und der Odem des Allmächtigen hat mir das Leben gegeben.“ (Hiob 33.4)

„Und der Geist Gottes kam auf ihn.“ (4. Mo. 24.2)

Und ein Wind hob mich auf und brachte mich im Gesicht und im Geist Gottes nach Chaldäa zu den Gefangenen.“ (Hes.11.24)

„Da sandte Saul Boten, dass sie David holten; und sie sahen den Chor der Propheten weissagen, und Samuel war ihr Vorsteher. Da kam der Geist Gottes auf die Boten Sauls, dass auch sie weissagten.“ (1. Sam.19.20)

„Da kam der Herr hernieder in der Wolke und redete mit ihm und nahm von dem Geist, der auf ihm war, und legte ihn auf die siebzig ältesten Männer. Und da der Geist auf ihnen ruhte, weissagten sie und hörten nicht auf.“ (4.Mo.11.24)

 

Die meisten Aussagen finden sich im NT

„Der heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten.“ (Luk.1.35)

„Und der heilige Geist fuhr hernieder in leiblicher Gestalt auf ihn wie eine Taube.“ (Luk.3.22)

„aber ihr seid abgewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesu und durch den Geist unsers Gottes.“ 1.Kor.6.11)

„Und ich will den Vater bitten und er wird euch einen anderen Beistand geben, dass er bei euch sei ewiglich. Den Geist der Wahrheit, welchen die Welt nicht empfangen kann….Aber der Beistand, der heilige Geist, welchen mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch erinnern alles des, was ich euch gesagt habe.“ (Joh.14.16+26)

„Uns aber hat es Gott offenbart durch seinen Geist; denn der Geist erforscht alle Dinge, auch die Tiefen der Gottheit.“ (1.Kor.2.10)

„Habt ihr den heiligen Geist empfangen, da ihr gläubig wurdet? Sie sprachen zu ihm: Wir haben auch nie gehört, ob ein heiliger Geist sei.“ (Apg.19.2)

„Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, dass wir wissen können, was uns von Gott gegeben ist.“ (1.Kor.2.12)

„Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer und er setzte sich auf einen jeglichen unter ihnen und sie alle wurden voll des heiligen Geistes und fingen an zu predigen in anderen Zungen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.“ (Apg.2.3+4)

„Und betrübet nicht den heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid auf den Tag der Erlösung.“ (Eph.4.30)

„Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht; sondern die heiligen Menschen Gottes haben geredet, getrieben von dem heiligen Geist.“ (2.Petr.1.21)

„Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.“ (Röm.8.14)

„Derselbe Geist gibt Zeugnis unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind.“ (Röm.8.16)

„So ich aber die Teufel durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.“ (Math.12.28)

„Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?“ (1.Kor.3.16)

„Ihr aber seid nicht fleischlich, sondern geistlich, so anders Gottes Geist in euch wohnt. Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.“ (Röm.8.9)

„Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, als der Geist des Menschen, der in ihm ist? Also auch weiß niemand, was in Gott ist, als der Geist Gottes.“ (1.Kor.2.11)

„Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herz durch den heiligen Geist, welcher uns gegeben ist.“ (Röm.5.5)

„Und der Geist und die Braut sprechen: Komm!“ (Offb.22.17)