++ ++

 

  

 

 

 

 

 

 Die christliche Taufe

 

Waschungen zur geistlichen Reinigung findet man im Buddhismus, Hinduismus, Islam sowie im Judentum. Was unterscheidet die christliche Taufe von den bereits bekannten Reinigungsritualen? Ist die Taufhandlung heute genauso wie zur Zeit Jesu und der Apostel? Tauften Jesus oder die Apostel nach der trinitarischen Taufformel? Diese und andere Fragen lassen sich allein schon mit nachfolgenden Texten beantworten.

 

Ursprung und Sinn der Taufe

„Johannes, der war in der Wüste, taufte und predigte von der Taufe der Buße zur Vergebung der Sünden.“ Mark.1.4

„Johannes sprach zu allen: Ich taufe euch mit Wasser; es kommt aber ein Stärkerer nach mir, dem ich nicht genugsam bin, dass ich die Riemen seiner Schuhe auflöse; der wird euch mit dem heiligen Geist und mit Feuer taufen.“ Luk.3.16

„Und es begab sich zu der Zeit, dass Jesus aus Galiläa von Nazareth kam und ließ sich taufen von Johannes im Jordan.“ Mark.1.9

„Darnach kam Jesus und seine Jünger in das jüdische Land und hatte daselbst sein Wesen mit ihnen und taufte. (wiewohl Jesus selber nicht taufte, sondern seine Jünger)“ Joh.4.1+2

„Die Taufe des Johannes, war sie vom Himmel oder von Menschen?“ Luk.20.4

 

Zwei Taufen

„denn Johannes hat mit Wasser getauft, ihr aber sollt mit dem Heiligen Geist getauft werden nicht lange nach diesen Tagen.“ Apg.1.5

„Ich taufe euch mit Wasser; aber er wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.“ Mark.1.8

„Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sei denn dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.“ Joh.3.5

„Und ich kannte ihn nicht; aber der mich sandte, zu taufen mit Wasser, der sprach zu mir: Auf welchen du sehen wirst den Geist herab fahren und auf ihm bleiben, der ist's, der mit dem heiligen Geist tauft.“ Joh.1.33

 

Die biblische Taufart

„Und alsbald, da er aus dem Wasser stieg“ Mark.1.10

„Da ging zu ihm hinaus die Stadt Jerusalem und das ganze jüdische Land und alle Länder an dem Jordan und bekannten ihre Sünden und ließen sich taufen im Jordan.“ Math.3.5)

„Johannes aber taufte auch noch zu Enon, nahe bei Salim, denn es war viel Wasser daselbst; und sie kamen dahin und ließen sich taufen.“ Joh.3.23

„Und als sie zogen der Straße nach, kamen sie an ein Wasser. Und der Kämmerer sprach: Siehe, da ist Wasser; was hindert's, dass ich mich taufen lasse?“ Apg.8.36

„Und er ließ den Wagen anhalten und stiegen hinab beide in das Wasser, Philipus und der Kämmerer, und er taufte ihn.“ Apg.8.38

 

Die Namenstaufe der Apostel

„In keinem anderen ist das Heil, ist auch kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin sie sollen selig werden.“ Apg.4.12

„Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.“ Apg.2.38

„sondern sie waren allein getauft auf den Namen des Herrn Jesus.“ Apg.8.16

„Und befahl, sie zu taufen in dem Namen des HERRN.“ Apg.10.48

„Und nun, was verziehst du? Stehe auf und laß dich taufen und abwaschen deine Sünden und rufe an den Namen des HERRN!“ Apg.22.16

„Da sie das hörten, ließen sie sich taufen auf den Namen des Herrn Jesus.“ Apg.19.5

„dass nicht jemand sagen möge, ich hätte auf meinen Namen getauft“ 1.Kor.1.15

 

Begründung der Apostel

„Wisset ihr nicht, dass alle, die wir in Jesus Christus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft?“ So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, auf dass, gleichwie Christus ist auferweckt von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, also sollen auch wir in einem neuen Leben wandeln.“ Röm.6.3+4

„Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden.“ Mark.16.16

„Denn wie viel euer auf Christum getauft sind, die haben Christum angezogen.“ Gal.3.27

„welches nun auch uns selig macht in der Taufe, die durch jenes bedeutet ist, nicht das Abtun des Unflats am Fleisch, sondern der Bund eines guten Gewissens mit Gott durch die Auferstehung Jesu Christi“ 1. Petr.3.21